Metaverse: Leben in einer virtuellen Welt? So weit sind wir wirklich!



Seit Mark Zuckerberg sein Unternehmen mit der Umbenennung von Facebook zu Meta auf das Metaverse ausgerichtet hat, reden plötzlich alle davon. Doch die Idee gab es schon lange vor Zuckerbergs erster Metaverse-Plattform Horizon Worlds! Auch Decentraland, The Sandbox oder Roblox haben bereits Plattformen, die man als Metaverse bezeichnen kann. Ein virtueller Ort, an dem wir leben, arbeiten und sogar handeln können. Doch Metas Masterplan ist es, das dezentralisierte Metaverse, das es heute bereits gibt, zu zentralisieren. Sarah erklärt, was an der Idee des Metaverse wirklich dran ist und zeigt auf, was an Mark Zuckerbergs Plan wirklich problematisch sein kann.

#somanytabs #funk
📲 Folge uns auch bei Instagram: https://www.instagram.com/somanytabs/

Kapitel:
1:17 Was ist ein Metaverse?
5:11 Welche Metaversen gibt es?
7:17 Metas Masterplan
10:07 Im Metaverse liegt MONEY begraben
10:44 Dezentralisiert vs. zentralisiert
12:17 Sexuelle Belästigung im Metaverse

Unser Corona-Hygiene-Konzept:
Alle am Dreh beteiligten Personen sind geimpft und haben einen tagesaktuellen negativen Corona-Test vorgewiesen.
Wir tragen durchgängig FFP2-Masken und achten auf einen Mindestabstand von 1,5 Metern.
Ausnahme sind die Creatorinnen während der Aufnahme.
Wir waschen und desinfizieren unsere Hände und lüften regelmäßig.

Credits:
Producer – Arne Siegmund
Redaktion & Realisation – Eva-Maria Müller, Roman Weber
Kamera, Licht & Ton – Tjorven Lietze, Eva-Maria Müller
Schnitt – Lara Rodríguez Cruz
Motion – Gerlinde Schrön
Foto & Grafik – Johanna Wittig, Yessica. Paternoga, Victoria Patricia
Social Media Redaktion – Franzi Bährle
Hair und Make-up – Kathrin Hieselmayr
Redaktion (ZDF) – Nicole Valenzuela
Partner-Management (funk) – Veronique Brüggemann

Über So Many Tabs:
Alles ist digital. Smartphone, Social Media und Apps sind unsere ständigen Begleiter – doch was steckt eigentlich dahinter? Warum macht Instagram so süchtig? Was weiß Netflix über uns? Wie menschlich können Computer sein? Und was macht das alles mit uns? So Many Tabs findet und erzählt Geschichten darüber, wie Technik unser Leben berührt, welches Potenzial in neuen Ideen, Gadgets und Apps steckt – aber auch wo Probleme lauern.

So Many Tabs ist ein Angebot von funk:
💻 YouTube: https://www.youtube.com/funkofficial
💻 Homepage: https://www.funk.net
📲 TikTok: https://www.tiktok.com/@funk
📲 Instagram: https://www.instagram.com/funk
📲 funk WebApp: https://go.funk.net

Quellen & weitere Infos:

Das Metaverse einfach erklärt als 3-D Internet:
https://medium.com/@aaronDfrank/how-to-explain-the-metaverse-to-your-grandparents-b6f6acae17ed

Snoop Doggs Privatparty:
https://decrypt.co/81720/snoop-dogg-1000-nft-passes-private-ethereum-metaverse-party

Justin Biebers Konzert im Metaverse:

Justin Bieber und die Konzerte im Metaverse

Das Metaverse ist ein dystopischer Albtraum:
https://mixed.de/niantic-chef-das-metaverse-ist-ein-dystopischer-albtraum/

Die Horizon Worlds:
https://www.oculus.com/horizon-worlds/?locale=de_DE

Mark Zuckerbergs Präsentation über seine Metaverse-Vision:

Trailer Horizon Worlds:

2. Trailer Horizon Worlds:

Das Metaverse als „Verschmelzung” der realen Welt mit der digitalen Virtuatlität:
https://www.derstandard.de/story/2000133425287/das-metaverse-auch-fuer-anleger-eine-neue-welt

Nutzerzahlen Horizon Worlds:
https://t3n.de/news/meta-metaverse-plattform-horizon-1453052/

Facebook übernimmt Oculus:
https://www.pc-magazin.de/news/facebook-oculus-rift-vr-headset-uebernahme-kauf-deal-reaktionen-2139877.html#:~:text=Facebook%20%C3%BCbernimmt%20VR%2DSpezialist%20Oculus,nur%20f%C3%BCr%20die%20Spielewelt%20entwickeln.

Metas Investitionen über 10 Milliarden US Dollar:
https://www.nytimes.com/2022/02/02/technology/meta-facebook-earnings-metaverse.html

Meta kauft VR-Fitness-Firma:
https://mixed.de/vr-fitness-meta-kauft-das-naechste-virtual-reality-studio/

Virtuelles Land wurde für 2,4 Millionen US Dollar verkauft:
https://www.reuters.com/markets/currencies/virtual-real-estate-plot-sells-record-24-million-2021-11-23/

Metamates:
https://www.nytimes.com/2022/02/15/technology/metamates-meta-facebook.html

Meta steht unter Kritik, Profite über mentale Gesundheit zu stellen:
https://www.nytimes.com/2021/10/24/business/media/facebook-leak-frances-haugen.html

Reporterin wird sexuell belästigt:
https://www.zeit.de/digital/internet/2021-12/horizon-worlds-sexuelle-belaestigung-facebook

Sexuelle Belästigung im Metaverse:
https://www.br.de/nachrichten/netzwelt/sexuelle-belaestigung-im-metaverse-wie-sicher-sind-vr-welten,SsEoyi7

Psychische Folgen von sexueller Belästigung im Metaverse:
https://www.esquire.de/news/gesellschaft/meta-sexuelle-belaestigung

Studie: Diese virtuelle Hand ist meine eigene Hand
https://www.frontiersin.org/articles/10.3389/fpsyg.2021.674179/full

Die Safezone i

source

You May Also Like

About the Author: wpmetaverse

36 Comments to “Metaverse: Leben in einer virtuellen Welt? So weit sind wir wirklich!”

  1. Alter dein Gendern ist mega anstrengend zu verstehen; bitte lass das nicht Amtssprache werden. Sonst ist das Video ok mit leider wenig eigen Recherche durchs selbst abtauchen (diven) in VR. Alles leider sehr oberflächlich angekratzt.

  2. Ist doch die volle Verarsche ….
    Und was hätte ich davon ? Dann lieber alles im wahren Leben, nicht mit Paris oder Snoop oder sonst wem … Auch mal ne Frau real küssen und nicht den Bildschirm ablecken.
    Der sammelt jetzt schon genug Daten und verhökert uns …..

  3. Ich sehe jetzt nicht das Problem speziell an einem Meta-Verse. Euer Kritikpunkt ist, dass es in einem Meta-Verse sexuelle Belästigung gibt genau wie im echten Leben. Das macht das Meta-Verse ja aber erstmal weder besser noch schlechter. Ihr selbst erwähnt aber auch, dass man die Möglichkeit hat sich davor zu schützen durch solche Bubbles bspw., man kann darüber hinaus aber auch blockieren und Mindestabstände einführen. Das löst zwar nicht das zugrundeliegende Problem, doch ist das immer noch besser als in der realen Welt. Auf Dauer wird ein Meta-Verse der realen Welt einfach in fast alles Punkten überlegen sein.

  4. Mal abgesehen von den beängstigenden Implikationen einer weiteren Hypermonopolisierung des Internets durch einen Konzern, der Daten sammelt wie 'n schwarzes Loch: Was ist mit Menschen, die virtuelles 3D nicht wahrnehmen können? Barrierefrei ist "3D ist die natürliche nächste Entwicklung des Internets" nämlich nicht.

  5. Danke für dieses informative Video.Ich hätte mir, neben dem Thema sexuelle Belästigung auch einen Hinweis auf die vielen Möglichkeiten so an andere interessante Daten zu kommen und mit virtuellen Gegenständen und Währungen auch viel Geld zu verlieren gewünscht.
    Gruß Jochen

  6. Triggert mich das, dass andauernd User*innen gesagt wird 😀
    DAS IST EIN ENGLISCHES WORT
    wo sind die Grenzen vom Gendern? Wieso werden englische Worte gegendert? WIESO? 😀

  7. Ich bitte um eine Sache: Wenn Begriffe wie "Metaverse" mehr Aufmerksamkeit erhalten dann sollte man sich fragen Warum und Wie eine Person oder Firma diese Begriffe nutzt. Ich finde den Ansatz gut in diesem Video eine Grunderklärung zu diesem Begriff zu geben und auch die Hintergründe aufzuzeigen. Dennoch wird hier hauptsächlich auf die Definitionen durch Marktakteure zurückgegriffen. Klar Meta (Facebook) und andere Unternehmen nutzen und hypen diesen Begriff um damit ein Geschäftsfeld aufzubauen. Ich denke jedoch das diese neue Allumfassende Welt noch viel mehr zu bieten hat als social VR Plattformen von einzelnen Herstellern. Seitdem Wir selbstverständlich digitale Daten nutzen und das täglich oder sogar Minütlich, befinden Wir uns auch in einem Metaverse. Eine Welt die Wir ohne Hilfsmittel wie Computer (auch Smartphone) nicht sehen oder nutzen könnten. Es sind die zusätzlichen Daten (Metadaten) die uns immer wichtiger werden und mit denen Wir lernen umzugehen. In Spielen, Simulationen oder Visualisierungen nutzen Wir diese Daten und erschaffen daraus auch virtuelle Welten. Und hier denke ich müssen Wir vorsichtig sein das uns Firmen wie Meta oder Microsoft (Mesh) hier keine Definition aufdrücken. Wenn man an Metaverse denkt soll man an die Plattform Horizon denken. Das halte ich für Grundfalsch. Wir werden in der immer größer werdenden digitalen Welt unendlich viele Anwendungsmöglichkeiten finden die uns neue Welten eröffnet. Der Begriff Metaverse ist einfach zu Umfassend um von ein paar Akteuren in beschlag genommen zu werden. Deshalb finde ich den Anfang des Videos sehr gut denn hier wird erst einmal die Definition gesucht. Danach geht es mir etwas zu stark in die am Markt befindlichen Produkte auch wenn ich verstehe das diese derzeit am meisten Aufmerksamkeit erhalten.

  8. Absolut Deiner Meinung, extrem nervig, dass die Mega Konzerne alles an sich reißen, Vielfalt wird dadurch blockiert, was man schon bei der Entwicklung aller Brillen und Games mehr als zu spüren bekommt. Zudem bremst es die komplette Entwicklung. Toller Beitrag und super angesetzt 🙂

  9. es ist schon lustig, wie sich hier die undustrie um einen massenmarkt kloppt, den es nicht gibt. und wenn man aus der vergangenheit lernt, wohl auch nie geben wird. second life ist naeher dran "das metaverse" zu sein, als saemtliche derzeitigen versuche, aber war selbst im goldraush um 2006-'07 nie mehr als eine niesche. und heute hat VRchat (ohne NFTs, markplatz, etc) mehr user als all anderen plattformen zusammen.

    PS: etwas weird ~30% des videos auf sexuelle belaestigung zu fokussieren.

  10. Das Thema ist genial
    Aber mann muss unbedingt aufpassen das man sich ausloggen kann😅
    Sonst Endt das ganze noch
    Wie Sao
    Swort Art Online und das möchte man nun wirklich nicht
    Daher warte ich wirklich erstmal ab😁

  11. Ich finde Metaverse ohne es ausprobiert zu haben, super. Ich kann es mir sehr gut vorstellen für mich. Wieder auf Konzerte gehen, im Fitness Studio einen Kurs mitmachen, ein Impro Theater besuchen. In der Realität oft einfach nicht möglich, VR wäre es das aber. Ich sehe darin, für alle, vor allem aber für schüchterne Menschen, Introvertierte, psychisch erkrankte, körperlich chronisch erkrankte und oder behinderte Menschen, hochsensible Menschen, Autisten, … großes Potenzial. Und wie cool wäre es bitte, wenn wir FernUni Studis uns im Metaverse auf einem Campus treffen könnten und dort Seminare besuchen oder so.

  12. Es war sehr interessant, Danke dir. Aber In jeder Welt und an jedem Ort wird es in irgendeiner Weise benachteiligte Menschen geben. So sind die Menschen. Aber das bedeutet nicht, dass wir Holzstöcke in einer Höhle bleiben müssen. Und Angst vor Neuem haben. Programme dafür und Programme, die mit einem neuen Patch behoben und Monat für Monat reguliert werden können. Alles kommt mit Benutzererfahrung.

  13. Jaja, das Metaverse , ist doch nur die nächste Marketingblase die irgendwann platzt 😉 Google hatte vor knapp 2 Jahren auch die große Revolution versprochen , und jetzt steht Stadia kurz vor dem aus und keiner interessiert sich mehr dafür oder redet darüber ! Und VR gibts jetzt auch schon fast ne Dekade , nur kann sich das auch in der x-ten Generation noch fast keiner leisten und bleibt allein deswegen Nische …
    Und Konzerte etc funktionieren auch super als Stream und dürften im Vergleich zu VR deutlich höhere Nutzerzahlen haben (auch in absehbarer Zukunft ) , einfach weil Ich nicht noch extra Hardware benötige … die grade im Moment eher teurer wird als billiger .
    Ich selber find VR zb auch ziemlich cool , aber Ich geb keine 500 + Euro aus damit Ich dann in Billig-apps mit schlechter Grafik mit hässlichen Avataren agieren kann ! Da kann Zuckerberg viel versprechen , aber letzten Endes muss er erst mal n Produkt liefern …

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *